... und Ihre IT trägt Früchte!

Intranet – Verbesserung der Unternehmenseffizienz

Als grundlegendes System für den internen Datenaustausch gehört das auf Internet-Technologie aufbauende Intranet mittlerweile zu einem der wichtigsten Bestandteile eines modernen Unternehmens mit IT-Landschaft. Und es stecken viel mehr Möglichkeiten im Intranet, als viele vielleicht wissen.

Zentrale Datenbanken und optimaler Datenaustausch

Eine der elementarsten Aufgaben eines Intranets, also eines unternehmensinternen Netzwerks zwischen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ist der schnelle und einfache Datenaustausch. Über ein gut vernetztes Intranet können Datenpakete innerhalb eines Unternehmens sicher und schnell weitergeleitet werden.

Wenn man einen zentralen Server in das eigene Intranet integriert, besteht außerdem die Möglichkeit, eine zentrale Datenbank, zu der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens Zugriff haben, zur Verfügung zu stellen. Eine deutlich effizientere Lösung, als viele individuelle kleine Speicherorte verwalten zu müssen.

Kommunikation in all ihren Facetten

Darüber hinaus kann das Intranet die Kommunikation zwischen verschiedenen Nutzerinnen und Nutzern koordinieren. Ob über ein klassisches Mailsystem, Videotelefonie oder verschiedene Messenger und Chats – im Rahmen eines Intranets ist das alles möglich. Auch das Halten von Konferenzen lässt sich über ein Intranet einrichten.

Allgemeine Ankündigungen und unternehmensinterne Informationen sind über ein solches internes Netzwerk schnell und einfach zu verbreiten. Und auch die Erstellung kleiner individueller Arbeitsgruppen innerhalb einer digitalen Arbeitsumgebung lassen sich mittels eines Intranets realisieren. Diese können dann innerhalb des Intranets ihr eigenes privates Arbeitsnetzwerk branchen.

Firewalls und Co. – Sicherung des eigenen Intranets

Die Installation eines Intranets ermöglicht es auch, alle Nutzerinnen und Nutzer einfach mit dem Internet zu verbinden.

Allerdings muss ein solches firmeninternes Netzwerk gegen den Zugriff Unbefugter gesichert sein. Neben der Tatsache, dass die meisten Intranets mittlerweile mit dem Internet verbunden sind, werden viele Intranet-Dienste durch Webserver, also providerbetriebene Server, die für das Webhosting zuständig sind, unterstützt. Diese Verbindungen zur großen weiten Digitalwelt müssen gesichert werden.

Neben der klassischen Möglichkeit des Logins, der vom Nutzer verlangt wird, bevor er ein Intranet nutzen kann – was vor allem auch die Verwaltung vereinfacht – sollte jedes Intranet über Firewalls verfügen. Diese sind ein unverzichtbarer Schutz vor dem böswilligen Zugriff Dritter auf firmeninterne Daten- und Kommunikationsstrukturen.

Erweiterungsmöglichkeiten eines Intranets: Kunden und Partner mit ins Boot holen

Neben der Verbindung mit dem Internet stellt das Extranet eine zusätzliche Erweiterung eines Intranets dar. Hier wird das firmeninterne Intranet für eine ausgewählte Gruppe von externen Nutzern geöffnet, um so auch die Kommunikation und den Austausch mit Kunden oder Partnern zu optimieren.

Intranet-Lösungen sind ein einfaches Mittel in der Netzwerktechnik, eine große Anzahl von Nutzern mit geringem Aufwand zu vernetzen und ihnen eine Vielzahl an Kommunikations-, Austausch- und Verwaltungsmöglichkeiten zu bieten und so die Produktivität und Effizienz eines Unternehmens zu steigern.

Weitere Informationen zum Intranet:

Verwandte Artikel auf netzorange zum Thema Intranet:

Kontakt


* Pflichtfeld
Rückruf


* Pflichtfeld
Termin


* Pflichtfeld